Loading....

Neue Tabletts erleichtern Arbeit

Neue Tabletts erleichtern Arbeit

Kirchliche Sozialstation Walldorf-St. Leon-Rot e. V. dankt Vinzentiusverein Rot e. V. für Spende

Die Kirchliche Sozialstation Walldorf-St. Leon-Rot e. V. dankt dem Vinzentiusverein Rot e. V. für seine Geldspende. Diese Spende wurde anteilig mit verwendet, um drei neue Tabletts mit entsprechenden Lizenzen zu erwerben. Dadurch wird die Arbeit der Schwestern bei Beratungsbesuchen vor Ort erheblich erleichtert. Insgesamt wurden 6000.- Euro in die Digitalisierung investiert.

Alle Pflegegeldempfänger haben einen Anspruch auf ein regelmäßiges häusliches Beratungsgespräch. Dabei verpflichtet der Gesetzgeber bei Eingruppierung in Pflegegrad 2 und 3 zu halbjährlichen und bei Pflegegrad 4 und 5 zu vierteljährlichen Beratungseinsätzen. Pflegebedürftigen, die dem Pflegegrad 1 zugeordnet sind, steht es dabei frei, einmal halbjährlich einen Beratungsbesuch in Anspruch zu nehmen.

Maßgeblich für das Vorliegen von Pflegebedürftigkeit sind Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder Fähigkeitsstörungen. Pflegebedürftige erhalten dabei je nach der Schwere der Beeinträchtigungen der Selbständigkeit beziehungsweise der Fähigkeiten einen Grad der Pflegebedürftigkeit. Bei allen Personen, die einen Pflegegrad besitzen, sind regelmäßige Beratungsbesuche erforderlich. Bei diesen Beratungsbesuchen wird festgestellt, ob die Pflegesituation gleichgeblieben ist oder ob sie sich verändert hat.

Der Einsatz dieser neuen Tabletts bietet den Beratungsschwestern zahlreiche Vorteile – insbesondere Arbeitserleichterungen und Zeitersparnis: So können diese während eines Beratungsgespräches vor Ort direkt auf alle Informationen und Daten des Patienten zugreifen oder eventuelle Veränderungen aktuell ins System eingeben. Dank dieser direkten Einpflege der Patientendaten entfällt zudem das umständliche Arbeiten mit Karteikarten und das nachträgliche Übertragen ins System.

Zudem kann der Patient direkt auf dem Tablett unterschreiben, seine Unterschrift ist somit direkt im System und muss nicht erst nachträglich digitalisiert werden. (rio)

Die Kirchliche Sozialstation Walldorf-St. Leon-Rot e. V. dankt dem Vinzentiusverein Rot e. V. für seine Geldspende. Unser Bild zeigt (v.l.n.r.):  Pfarrer Dr. Michael Hettich, Benjamin Speckert, Zweiter Vorsitzender und Geschäftsführer der Kirchlichen Sozialstation, Velina Pesheva, kaufmännische Leiterin der Kirchlichen Sozialstation, sowie Christian Hassa vom Vinzentiusverein Rot. Foto: rio

Back To Top