Loading....

Künftig alles unter einem Dach

Künftig alles unter einem Dach  

Neubau der Kirchlichen Sozialstation Walldorf-St. Leon-Rot e.V. entsteht im Haubenlerchenweg

Im Haubenlerchenweg 5 in St. Leon-Rot entsteht derzeit das neue Domizil der Kirchlichen Sozialstation Walldorf-St. Leon-Rot e.V. . Damit werden künftig die beiden Standorte in St. Leon-Rot und Walldorf an einer zentralen Stelle vereint. Der Spatenstich dazu fand kürzlich unter Berücksichtigung der aktuellen „Corona-Regeln“ und unter strenger Einhaltung aller Hygienerichtlinien statt.

„Wir waren sehr lange auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück. Dabei hatten wir verschiedene Optionen“, betont der Erste Vorsitzende Wolfgang Heger. Doch letztlich sei er froh, dass man nach langer Suche die Möglichkeit erhielt, dieses Doppelgrundstück im Haubenlerchenweg von der Gemeinde St. Leon-Rot zu erwerben. „Hier hatten wir den großen Vorteil, frei planen zu können“, erklärt der Erste Vorsitzende. Zudem gewährleiste der neue Standort mit seiner zentralen Lage, ausreichenden Parkmöglichkeiten sowie guten An- und Abfahrtsmöglichkeiten ideale Voraussetzungen für die Arbeit einer Sozialstation.

Gesamtnutzfläche von 700 Quadratmetern

Bei dem künftigen Standort handelt es sich um ein zweigeschossiges, teilunterkellertes Gebäude mit einer Gesamtnutzfläche von 700 Quadratmetern. Davon entfallen über 200 Quadratmeter auf Büroräume, verteilt auf Erd- und Obergeschoss. Highlight des neuen Domizils ist sicherlich der knapp 120 Quadratmeter große Therapieraum im Erdgeschoss mit barrierefreiem separatem Zugang. „Dieser steht künftig für unsere `Betreuten Gruppen´ zur Verfügung, so dass wir dann nicht mehr auf fremde Räumlichkeiten ausweichen müssen“, freut sich Heger. Zudem kann der Raum auch als Tagungsstätte, Besprechungsraum oder für Mitarbeiterschulungen genutzt werden.

Das großzügige Untergeschoss bietet ausreichend Platz für Personal- und Lagerräume. Sanitärräume ergänzen das Angebot. Ein geräumiger Aufzug ermöglich den barrierefreien Zugang zum Obergeschoss. Und sollte es in ferner Zukunft irgendwann einmal eng werden und der vorhandene Platz nicht mehr ausreichen: „Wir haben an diesem Standort entsprechende Möglichkeiten, um darauf mit einem Anbau oder einer Objekterweiterung zu reagieren“, freut sich der Erste Vorsitzende.

Neubau mit Weitblick

Die zukünftige Entwicklung der Mobilität hatte man bei der Planung mit Weitblick bereits fest im Visier: Deshalb werden dort auch Ladestationen für E-Autos und E-Bikes installiert. „Wir versprechen uns von diesem Neubau sehr viel, angefangen von der räumlichen Nähe der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis hin zu einfacheren Kommunikationswegen“, so Heger. Schließlich habe man dann alles zentral unter einem Dach.

Für die Planung zeichnen die beiden ortsansässigen Architekten Ralf Breitner und Rainer Mertel verantwortlich. Dabei wurden auch Wünsche und Anregungen der Mitarbeiter berücksichtigt. Der Erste Vorsitzende ist glücklich, dass mit der Vergabe des Erdaushubs an die Firma „EAG Merx“ sowie des Rohbaus an die Firma „Stegmüller und Linder“ zwei einheimische Unternehmen aus St. Leon-Rot beauftragt werden konnten. Er hofft auf eine Fertigstellung innerhalb der kommenden 15 Monate.  (rio)

BU

Im Haubenlerchenweg 5 entsteht derzeit das neue Domizil der der Kirchlichen Sozialstation Walldorf-St. Leon-Rot e.V.. Foto: rio

Back To Top