Loading....
Schülerin

Ramona Dittmann lässt sich zur Altenpflegerin ausbilden. Derzeit besucht sie die Louise-Otto-Peters-Schule in Hockenheim. Sie befindet sich im 1. Ausbildungsjahr. Der Umgang mit Menschen ist Ihre Berufung. Für sie ist die Altenpflege ein anspruchsvoller und vielseitiger Gesundheitsberuf. Die Ausbildung bereitet mit berufsfachlicher -und berufspraktischer Kompetenz auf das Berufsbild „Altenpfleger/in“ vor. Bestandteil zum Erwerb eines Abschlusses nach drei Jahren sind diverse Praktika.

Für ihr Praktikum hat sich Ramona für die Kirchliche Sozialstation entschieden. Wir ermöglichten ihr gerne im Monat Januar ein Praktikum in unseren Standorten St. Leon-Rot und Walldorf zu durchlaufen.

Ramona schnupperte in den Bereichen der ambulanten Pflege, Beratung sowie in der Betreuung von Demenzgruppen hinein. Sie fuhr mit uns bei Pflegetouren mit, begleitete Beratungseinsätze und nahm bei den Zusammenkünften von den „Betreuten Gruppen“ teil. Dadurch konnte sie sich das notwendige Verständnis und die gewünschte Fertigkeit verschaffen.

Der Beruf Altenpfleger/in ist wie schon gesagt, ein anspruchsvoller und abwechslungsreicher Beruf, der sehr erfüllend sein kann. Denn der/die Altenpfleger/in ist eine wichtige Bezugsperson für ältere Menschen. Sie müssen erkennen, was der Pflegebedürftige ganz individuell an Hilfe benötigt. In diesem Beruf wird viel gegeben, jedoch bekommt man noch viel mehr zurück.

Ein freudiges „Wie schön dass Sie jetzt kommen“ verbunden mit einem herzlichen Lächeln entschädigen die Momente, wo es auch mal stressig wird. Gerne ermöglichten wir Ramona Dittmann dieses von der Ausbildung vorgeschriebene Praktikum. Das gesamte Team der Kirchlichen Sozialstation wünscht ihr für die Zukunft alles Gute. Mach weiter so!

Back To Top